Förderung

Die Kosten des Aufwertungsprojektes von Etappe 1 und 2 betrugen knapp CHF 300‘000.–. Rund 70% der Kosten wurde durch die öffentliche Hand gefördert. Die Restfinanzierung erfolgte über Stiftungsbeiträge.

Eigenleistungen wurden durch die SchülerInnen, Lehrpersonen und Eltern der Scuola Vivante, sowie der Umwelschutzgruppe Sevelen erbracht. 

Für die Etappe 3 sind rund CHF 380‘000.—budgetiert. Die Finanzierung ist zu 80% gesichert (Stand 30.03.2021)

Wir danken 

Ein besonderer Dank gilt der Ortsgemeinde Buchs, der Grundeigentümerin des Rietlis, die die Idee und Ausführung der Aufwertung des Projektgebietes von Beginn an und ohne zu zögern gefördert und unterstütz hat. 

Einen herzlichen Dank auch allen hier genannten Unterstützer und Unterstützerinnen

Kantonales Amt für Natur, Jagd und Fischerei ANJF, St.Gallen


Stadt Buchs

Gemeinde Sevelen

naturemade star-Fonds von ewz, Zürich


Stiftung Grünes Golf Gams

Heinrich Welti Stiftung, Bern
Karl Zünd Stiftung, Altstätten
Stiftung unaterra, Zürich
Temperatio Stiftung für Umwelt, Soziales, Kultur, Maur
VP Bank, Vaduz
Werner Dessauer Stiftung, Zollikon

Herzlichen Dank

  • allen unterstützenden Institutionen und Privatpersonen, die nicht genannt werden wollen,
  • der Forstgemeinschaft Grabus für den Erlass der Rechnung für ihre Aufwendungen,
  • der Umweltschutzgruppe Sevelen für ihren Freiwilligentag im Rietli,
  • dem Team, den Schülerinnen und Schülern und der Elternschaft der Scuola Vivante für ihre tatkräftige Mithilfe.